Wandern und Natur erleben im Land der tausend Berge

Waldroute – zauberhaft mystisch

Von Hirschberg über Föckinghausen nach Gevelinghausen

Mythos Wald

Mythos Wald

Mythos Wald, das ist das Markenzeichen der Sauerland-Waldroute, dem Top-Wanderweg von Iserlohn über Arnsberg und weiter nach Marsberg. Die naturnahe, attraktive und erlebnisreiche Wegführung der 240 km langen Route gibt Einblick in die einzigartige Wälder- und Pflanzenwelt, vorbei an Naturschauspielen wie Mooren, Bachschwinden und Urwäldern.

Unsere Etappe geht in zwei Tagen von Hirschberg bei Meschede über Föckinghausen bis Gevelinghausen bei Olsberg. Startpunkt ist der Köhlerplatz in Hirschberg. Von hier folgen wir der Wegmarkierung “weißes W auf grünem Grund”, die sehr gut und übersichtlich auf der ganzen Strecke angebracht ist, somit benötigen wir keine Wanderkarte. Die ersten Kilometer bis nach Warstein führen über sehr schöne Waldpfade und durch ein Wildgehege an der Bilsteinhöhle vorbei. Weiter geht es oberhalb von Warstein in Richtung Eversberg.

Lörmecke-Turm

Lörmecke-Turm

Ein Höhepunkt ist sicherlich der Lörmecke-Turm. Ein 35 Meter hoher Aussichtsturm. Es gibt aber noch mehr Schönes zu entdecken: Die Jahresbaumallee, der Kapellenplatz mit einer Wegekapelle und die Hubertusquelle. Die Waldroute führt auf dieser Etappe direkt zum Waldhaus Föckinghausen, einem Wanderhotel mit sehr gutem Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten. Hier endet unsere Wanderung am ersten Tag nach ca. 20 Kilometern.

Sauerland WaldrouteAm zweiten Tag geht es weiter auf der Waldroute von Föckinghausen nach Gevelinghausen bei Olsberg. Zuerst erreichen wir Bestwig. Hier gehen wir ein Stück der Ruhr entlang durch das schöne Ruhrtal und durchqueren später das Städtchen, bevor die Route – vorbei am Bergkloster – wieder in den Wald führt. Nun ist es nicht mehr weit und wir erreichen den kleinen Ort Ostwig, der von der Elpe durchflossen wird. Entlang des Baches geht es später wieder leicht bergan durch einen schönen Buchenwald in Richtung Gevelinghausen, wo auch unser Ziel des zweiten Wandertages ist.

 

Fazit: Eine Wanderung auf Pfaden und Waldwegen, aber auch mal auf grob geschotterten Wegen, was nicht so angenehm ist. Alles in allem aber sehr abwechslungsreich und empfehlenswert. Die Etappe von Hirschberg über Föckinghausen nach Gevelinghausen hat eine Gesamtlänge von ca. 27 Kilometern.

 

Bilderrundgang

 

Wettervorhersage
Schmallenberg
16. Dezember 2017, 21:19
Schneefall
Schneefall
-2°C
Gefühlte Temperatur: -7°C
Vorhersage 16. Dezember 2017
Tag
Eisregen
Eisregen
-1°C
Mehr...
 

 

Rothaarsteigspuren

 

 

 

Golddorf-Routen

 

 

 

www.sauerland.com

 

Sauerland-Höhenflug
Sauerland Waldroute
Wittgensteiner Wanderland

 

www.leader-sauerland.de

 

Archiv
Kategorien
Die 5 Seen im Sauerland