Wandern und Natur erleben im Land der tausend Berge

Bergwiesenpfad bei Altastenberg

Der Bergwiesenpfad bei Altastenberg

BergwiesenpfadDas Life-Projekt “Bergwiesen bei Winterberg” hat zwei neue Themenwege (Bergwiesenpfade) angelegt, die die Wahrnehmung und Wertschätzung der Bergwiesen steigern sollen. Die bunt blühenden Wiesen kann man besonders vor der ersten Heuernte von Mitte Juni bis zur Mahd im Juli erleben, sie prägen farbenfroh das Plateau und die Hänge der Winterberger Hochfläche.

Einer der beiden neuen Themenwege, der Bergwiesenpfad bei Altastenberg, hat eine Gesamtlänge von fünf Kilometern und startet am zentralen Parkplatz des Skigebiets mitten im Ort (bei Sportplatz und Kapelle). Von hier geht es durch den Taleinschnitt, in dem sich Altastenbergs Skihänge befinden. Man wandert über Pfade, eingerahmt von bunt blühenden Blumen und einer Vielzahl von Gräsern, umschwirrt von zarten Schmetterlingen und anderen interessanten Insekten. Ganz besonders wohltuend ist die Ruhe, die einen fast auf dem gesamten Weg umgibt. Zu hören sind nur das Zwitschern der Vögel und das Zirpen der Grillen. Durch Informationstafeln am Wegesrand werden dem Wanderer die verschiedenen Pflanzenarten und Insekten erklärt, aber auch die Art der Bewirtschaftung dieser besonderen Flächen. Neugieriges RindSelten, um nicht zu sagen “einzigartig” – zumindest im Sauerland – ist wohl die Durchquerung einer Rinderweide. Auch hier soll dem Wanderer ein besonderes Erlebnis und die Nähe zur Natur vermittelt werden. Was zu beachten ist: Hunde müssen an der Leine geführt werden und man sollte beim Öffnen der Pforte aufpassen, dass die “neugierigen Rinder” nicht sofort mit hinaus maschieren :-)
Um alle Bergwiesen rund um Altastenberg zu erreichen, führt der Pfad ein kurzes Stück über die Landstraße. Hier geht es ca. 50m hinter einer Leitplanke entlang, bevor man die Straße überquert und wieder auf einen Wirtschafts- bzw. Wanderweg gelangt. Weiter geht es quer über eine Wiese. Dann trifft der Bergwiesenpfad noch kurz auf den Sauerland Höhenflug (Fernwanderweg). Allerdings verlässt man diesen wieder, um durch den Ort zurück zum Start- und Endpunkt der Wanderung – dem Parkplatz am Skigebiet – zu gelangen.

Fazit: Ein leichter, sehr schöner und erholsamer Rundwanderweg, auf dem man gleichzeitig etwas über die Pflanzenvielfalt der Winterberger Hochebene erfährt. Der Weg ist nicht nur vor der Heuernte zu empfehlen, sondern auch noch danach… der Weg ist das Ziel.

Gesamtlänge: 5km;  Schwierigkeitsgrad: leicht;  Wegmarkierung: Dukatenfalter auf weißem Grund Wegmarkierung

 

Wettervorhersage
Schmallenberg
24. August 2017, 10:48
Nebel
Nebel
14°C
Gefühlte Temperatur: 9°C
Vorhersage 24. August 2017
Tag
Wolkig
Wolkig
16°C
Mehr...
 

 

Rothaarsteigspuren

 

 

 

Golddorf-Routen

 

 

 

www.sauerland.com

 

Sauerland-Höhenflug
Sauerland Waldroute
Wittgensteiner Wanderland

 

www.leader-sauerland.de

 

Archiv
Kategorien
Die 5 Seen im Sauerland